Amnesia Ibiza wiederholt im Visier der Steuerfahndung

Die Partyinsel Ibiza geriet in der Vergangenheit immer wieder ins Visier der örtlichen Behörden. Meldungen über Verstöße gegen die Sperrstunde, Steuerhinterziehung oder illegaler Drogenkonsum waren oft das Thema in den Nachrichten.
Nachdem bereits im Juli 2016 auf dem Gelände vom Szene Klub Amnesia rund 2 Mio € beschlagnahmt wurden, kam es laut dem Diario de Ibiza zu weiteren Durchsuchungen. In dessen Ergebnis rund 300.000 € in den Banken-Schließfächern von Inhaber Martin Ferrer gefunden wurden. Die spanische Polizei hatte offenbar seit Juli Kenntnis über die Schließfächer, mußte jedoch eine Anordnung des Gerichtes abwarten, bevor der Zugriff erfolgen konnte.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien