Berliner Klubszene: aus dem KOSMONAUT wird Polygon

Im Dezember letzten Jahres ging in Berlin am östlichsten Ende des Szenebezirk Friedrichshain nach fünf Jahren die Geschichte des KOSMONAUT Klubs zu ende. Doch das war für die beliebte Elektrolocation im Wiesenweg 1-4 nur ein kurzer Dornröschenschlaf. Diesen Freitag (9. März) eröffnet um 23:59 Uhr nach aufwändigen Umbauarbeiten der Polygon Club.

Hinter den neuen Betreibern stecken Oliver und Gary Mohns, die sich über viele Jahre in der queeren Community einen Namen mit ihren Partyreihen REVOLVER (KitKat Club) und B:EAST (Kosmonaut/Osthafen) erarbeitet haben. Geballte Elektrokompetenz haben sich die beiden mit Karina Nawrat als Bookerin in den Klub geholt. Und der Name soll Programm sein, viele Gesichter, viele Geschmäcker und Individuen sind im Polygon Club willkommen. Die Location verfügt über drei Tanzflächen, ein Labyrinth von Räumen und einem neu gestaltetem Außenbereich. Einiges vom alten KOSMONAUT ist in neuer Form wiederzuentdecken, vieles aber komplett neu und faszinierend. Zum Booking der nächsten Events sind bereits Künsterl wie: Daniel Steinberg, Channel X, Yetti Meißner, DeKai, Marcel Freigeist, Holger Nielson, dOP, Andreas Henneberg, Clint Stewart, Tony Casanova, Seth Schwarz, Joshua Jesse, Stereo Express, Pascal Voltaire, Patrick Bell u.v.a. angekündigt. pure fm wünscht dem Polygon Club alles Gute für die Zukunft und das große Opening am Freitag!

Line Up:

dOP (Circus Company)
Aquarius Heaven (Circus Company)
Sarah Wild (B:EAST)
Willers Brothers (We_R House)
Franz Alice Stern (Get Physical/Traum)
Invite (Invite’s Choice)
Synthek (Natch Records)
TWR72 (Float Records)

Diesen Freitag: das offiziell Opening
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien