Carl Cox und sein Einfluss auf die elektronische Musik

Mit „What We Started“ erscheint ein Dokumentarfilm über die elektronische Tanzmusik. Am Beispiel von Carl Cox und Martin Garrix soll heraus gearbeitet werden, welchen Einfluss ihre Produktionen auf die Entwicklung der elektronischen Musik haben. Die zwei Protagonisten stehen für ein vollkommen unterschiedliches Musik-Genre. Carl Cox ist einer der Urväter von Acid-House. Sein musikalischer Werdegang ist eng mit der Musik- und Klubszene von Ibiza verbunden. Mit seiner Residenz im legendären Space (2001 – 2016) prägte Cox wie kein anderer das musikalische Bild der Insel. Ihm gegenüber steht Martin Garrix, der in den letzten Jahren einen kometenhaften Aufstieg hingelegt hat und zu den Top DJs aus der EDM-Szene zählt. Seinen Namen liest man im gleichen Atemzug wie David Guetta.

„What We Started“ beleuchtet die Parallelen zwischen beiden und versucht dabei die Gemeinsamkeiten zwischen Cox und Garrix herauszuarbeiten. Buch und Regie führt Bert Marcus, der sich Pete Tong zur Unterstützung mit ins Team geholt hat. Bert Marcus wurde in der Vergangenheit u. a. bekannt durch Produktionen wie „Teenage Paparazzo“ und „How To Make Money Selling Drugs“.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien