Sound of Berlin 24

Till von Sein veröffentlichte bereits auf dem Debüt-Compiler von "Sound of Berlin".
Till von Sein veröffentlichte bereits auf dem Debüt-Compiler von „Sound of Berlin“.

Die einzigartige elektronische Musik- und Klubszene von Berlin fand ihren Ursprung in den 1990er Jahren in damaligen Undergroundklubs wie dem Tresor, E-Werk, Ostgut oder später in der legendären Bar 25, dem Golden Gate und vielen anderen. Das Klanguniversum dieser Musiklandschaft ist genauso vielschichtig wie ihre Künstler selbst. Der Sound von Berlin steht für authentische und ehrliche Musik, abseits des Mainstream und des Chart-Gedudels. Die Compilationreihe „Sound of Berlin“ ist Spiegelbild dieser einzigartigen Musikgeschichte.

Die 24. Ausgabe von SOUND OF BERLIN
Die 24. Ausgabe von SOUND OF BERLIN

2009 ging der Compiler mit Sound of Berlin an den Start. Im Februar 2015 veröffentlicht das Berliner Label Embassy One die 24. Folge. Die Liste der Künstler vergangener Ausgaben liest sich wie das „Who is Who“ der international gefeierten Musikwelt. Stars wie Oliver Koletzki, M.A.N.D.Y, Booka Shade, Ian Pooley, Ruede Hagelstein oder Format:B gehören zu den Unterstützern der „Sound of Berlin“ Compilation. The Sound of Berlin 24 beinhaltet insgesamt 20 Tracks, inkl. zwei Continuous Mixe. Voller Energie und Lebensfreude darf der Compiler auf keiner Trackliste einer gelungenen Klubnacht fehlen. Für den richtigen Sound sorgen unter anderem die beiden Wahlberliner Booka Shade, Röyksopp, Wankelmut, Oliver Koletzki, Tube & Berger, Daniel Steinberg, Oliver $ oder Adam Port. „Sound of Berlin 24″ das Album der Woche auf pure fm – einschalten!

 

 

 

 

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien