Ein Toter in Brandenburg durch Orkantief „Friederike“

Das Sturmtief „Friederike“ zieht über Deutschland hinweg und forderte bereits bundewsweit vier Menschenleben. Darunter ein Mann in Brandenburg, der auf der A13 in Richtung Dresden mit seinem Lastwagen durch eine Windböe von der Fahrbahn abgekommen ist. Das teilten die Behörden in Cottbus mit. Der Fahrer wurde demnach bei dem Unfall eingeklemmt. Er starb noch am Unfallort. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes  erreichten die Böen mit unter Geschwindigkeiten von bis zu 130 Kilometern pro Stunde.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien