Endspurt für das Wilde Möhre Festival

Das Wilde Möhre Festival geht in diesem Jahr in die dritte Runde. Seinen Ursprung hat das Festival in der Berliner Klubszene. Aus der Idee heraus seinen Besuchern immer ein bißchen mehr zu bieten, entstand mit der Wilden Möhre ein Ort, an dem es viel zu entdecken gibt. Mit ihrem Konzept ist die wilde Möhre nie final, die Besucher sind angehalten aktiv beim Entstehungsprozess mitzuarbeiten. Kritik wird von der Crew der Möhre als etwas positives gesehen, denn so können sie den wachsenden Ansprüchen gerecht werden.

Trinkbecher aus Maisstärke
Trinkbecher aus Maisstärke

In zahlreichen Workshops kann der Besucher mehr über sich und seine Umwelt lernen. Vom klassischen Yoga über Partner-Massagen und Tierwerdung kann man hier auch seine eigenen Sandalen bauen. Die Workshops, wie auch das gesamte Festival findet unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit statt. Neben Biotoiletten, Becher aus Maisstärke und Öko-Strom wird hier alles getan, um das Umweltbewusstsein der Festivalbesucher zu stärken. Für die bleibende Erinnerung zu Hause, gründeten die Veranstalter das hauseigene Label „Möhrerekorder“. Damit sehen sie sich zusätzlich in der Aufgabe, ihre Künstler aktiv zu fördern. Das  Wilde Möhre Festival findet vom 12. bis 15. August im Creativ Center Göritz in Drebkau statt.  

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien