Grammy Gewinner Paul Simon im Gewand der elektronischen Musik

Das von Paul Simon 1986 international gefeierte Album „Graceland“ erscheint im Juni im Gewand der elektronischen Musik. Der Longplayer wurde mit dem Grammy in der Kategorie Best-Album ausgezeichnet. Inspiriert wurde Simon dabei u.a. von Folk- und Pop-Rock Musik sowie von südafrikanischen Klängen. Ins Leben gerufen von Michael Gaiman erscheint „Graceland – The Remixes“ auf Sony Music mit einer grossen Auswahl an international renommierten Künstlern wie: Joris Voorn, Gui Boratto, Sharam, Paul Oakenfold oder Joyce Muniz.

„Graceland – The Remixes“ von Paul Simon erscheint am 01. Juni 2018 auf Sony.

Tracklist:

01. Paul Simon – Homeless (Joris Voorn RMX)
02. Paul Simon – Gumboots (Joyce Muniz RMX)
03. Paul Simon – I Know What I Know (Sharam RMX)
04. Paul Simon – Crazy Love, Vol. II (Paul Oakenfold RMX)
05. Paul Simon – The Boy In The Bubble (Richy Ahmed RMX)
06. Paul Simon – You Can Call Me Al (Groove Armada RMX)
07. Paul Simon – Under African Skies (Rich Pinder & Djoko RMX)
08. Paul Simon – Graceland (MK with KC Lights RMX)
09. Paul Simon – That Was Your Mother (Gui Boratto RMX)
10. Paul Simon – Diamonds On The Soles Of Her Shoes (Thievery Corporation RMX)
11. Paul Simon – All Around The World Or The Myth Of Fingerprints (Photek RMX)
12. Paul Simon – Homeless (Joris Voorn Kitchen Table Mix)

Foto: www.rollingstone.com

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien