Henrik Schwarz: sucht die Balance zwischen Klassik und Elektronik

Die elektronische Musik versteht sich als verbindendes Element zwischen Rock, Klassik, House, Soul, Hip Hop oder Jazz. Zu einem Grenzgänger zwischen den unterschiedlichen Musikstilen gehört Henrik Schwarz. Auf seinem Album ‚Instruments‘ tanzt er zwischen den Welten von House-Jazz-Klassik und schreibt seine Musik für das Orchester neu. Diese Tradition setzt Schwarz mit der Schirmherrschaft zum Remix Contest ‚ROMANTIC REVOLUTION – Bruckner unlimited‘ fort. Zusammen mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin ruft er DJs und Produzenten auf, Auszüge aus dem Finalsatz von Anton Bruckners 4. Symphonie, der sogenannten ›Romantischen‹, neu zu interpretieren. Nach Schwarz besteht die Herausforderung darin, die Balance zwischen Klassik und elektronischer Musik zu finden. Bis zum 31. Januar 2016 können Musiker ihre Tracks auf romantic-revolution einreichen. Neben einer Reihe von attraktiven Preisen, werden ausgewählte Tracks auf einer Compilation, auf Sony Classical veröffentlicht. Die Preisverleihung findet am 1. April in der Berliner Philharmonie statt.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien