Henrik Schwarz feiert die Wiedergeburt des Orchesters

Der Wahlberliner Henrik Schwarz zählt zu den umtriebigen Künstlern aus der elektronischen Musikszene. Stilsicher bewegt Schwarz sich zwischen Rock, Klassik, House, Soul, Hip Hop oder Jazz. Seine Liebe zur Klassik dokumentiert nicht nur sein Album „Instruments“. In Kooperation mit dem Choreografen Tim Plegge und dem deutschen Staatsballett bespielte er im Mai 2013 die Hallen vom Berghain.

Für sein aktuelles Projekt arbeitet Schwarz mit dem Grammy-preisgekrönten Jazz und Poporchester Metropole Orkest zusammen. Sein Album Scripted Orkestra entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Jules Buckley. Auf dem acht Track Album spielt das 52-köpfigen Ensemble die Live-Instrumente ein.
„Einige sind der Meinung, daß die Orchester sterben. Ich denke sie erleben gerade eine Wiedergeburt.“ sagt Schwarz. „Computer und neue Technologien übernehmen unser Leben. Die Menschen verstecken sich hinter ihren Bildschirmen, aber es gibt eine Sehnsucht nach mehr menschlicher Interaktion. Mit Orchestern ist das menschliche Element unbestreitbar. Ich denke, daß es hier eine sehr interessante Entwicklung in der modernen Kompositionskunst gibt. Wir stehen am Anfang von etwas Neuem.“

Scripted Orkestra von Henrik Schwarz erscheint am 25. Mai 2018 auf 7K!.

Erste Single-Auskopplung „You’re A Fireball“:

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien