In München ist der Blitz eingeschlagen

BLITZ Klub an der Münchener Museumsinsel
BLITZ Klub an der Münchener Museumsinsel

Die Eröffnung des neuen Blitz Klubs an der Münchener Museumsinsel ist im wahrsten Sinne des Wortes eingeschlagen, wie ein Blitz. In der gestrigen Samstagnacht geriet die Eröffnung zeitweise in ein leichtes Chaos abzudriften, da immer mehr Besucher von der Museumsinsel bis an die Trambahngleise drängten und nicht mehr hinein kamen. Statt der maximal erlaubten Besucherzahl von 800 Menschen drückten nach Polizeiangaben etwa 1500 Leute in die Location. Rettungswege und Notausgänge waren blockiert. Die Polizei rückte an und versuchte, die Situation unter

void Technik im BLITZ Klub München
void Technik im BLITZ Klub München

Kontrolle zu bringen und sperrte zunächst die Rosenheimer Straße.

Erst nach etwa einer Stunde hatte sich die Lage nach Polizeiangaben wieder beruhigt, so dass die Sperrungen wieder aufgehoben werden konnten. Die Betreiber sind in der Münchner Klubszene keine unbekannten – kommen sie doch vom Kong Klub und Bob Beaman. Mit einem derartigen Ansturm wie auf das neue „Blitz“ hatte Betreiberin Sandra Forster sicherlich nicht gerechnet.

Zum Blitz Klub gehört auch ein Restaurant, in dem gekonnt vegetarisch gekocht wird. Das Blitz besitzt zwei Dancefloors mit Musikanlagen der britischen Firma VOID, die für die Location maßgeschneidert angefertigt wurden.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien