Moby: Offenherzig und Schonungslos „Porcelain – Mein Leben“

Moby ist vielen bekannt von dem Album „Play“ oder Hits wie „Go (Woodtick Mix)„. In Folge seinen grossen Zuspruches kamen Anfragen von Pop – Größen wie Michael Jackson, Pet Shop Boys oder Depeche Mode. Über die Jahre hat Moby sich seinen Platz im Elektro-Olymp hart erarbeitet. Chartsplatzierungen gehören bei Moby fast schon zum guten Ton. Zu seinen letzten größeren Erfolgen zählt sein Track „Almost Home“, der unter anderem von Künstlern wie: Agoria oder Sebastien germixed wurde.

Sein Ur-Ur-Großonkel schrieb den Bestseller Moby Dick.
Sein Ur-Ur-Großonkel schrieb den Bestseller Moby Dick.

Das es aber auch ein Leben vor dem grossen internationalen Erfolg gab, beschreibt der Musiker eindrucksvoll in seiner Auto-Biographie „Porcelain – Moby – Mein Leben“. Auf äußerst witzige Art und Weise lernen wir einen offenherzigen Moby kennen, der aus einfachen Verhältnissen stammend in den 1980er nach New York geht, um seine selbst gemixten Kassetten unter das Partyvolk zu bringen. Der christliche geprägte, enthaltsame und anti-akoholische Veganer taucht ein in eine Welt voller Sex und Alkoholexzesse. In offener Schonungslosigkeit beschreibt Moby diese Zeit mit seinen Höhen und Tiefen. Mit „Porcelain“ tauchen wir ab in eine Welt der Rave- und Klubs-Szene vom New York der 1990er.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien