Tokioter Polizei schließt Klub wegen zu langem Tanzen

Die Polizei von Tokyo nahm am vergangenen Wochenende drei Personen wegen des Verstoßes gegen das „No Dancing-Law“ Gesetz fest. Danach dürfen Klubs nur nach strengen Ausnahmefällen bis 5Uhr morgens geöffnet bleiben. Dazu zählen u.a. kein Ausschank von Alkohol, eine Beschränkung der Gastraumfläche auf max 33qm und eine Beleuchtung, die der einer gut beleuchteten Straße entspricht. Die Betreiber des betroffenen Klubs „Aoyama Hachi“ fielen in der Vergangenheit mehrfach wegen Verstoße gegen das Gesetz auf, hinzu kamen Lärmbeschwerden durch Anwohner.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien