Zug der Liebe zieht durch Berlin

Am 30.Juli 2016 findet in Berlin der zweite Zug der Liebe statt. Die Organisatoren werben für mehr Toleranz und Miteinander in unserer Gesellschaft. Mit dem Zug der Liebe setzen sie ein klares Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung, für ein tolerantes Zusammenleben ohne Rassismus und Rechtsextremismus. Sie fordern eine offene Gesellschaft ohne Armut und Diskriminierung und wünschen sich eine „menschliche Lösung“ in der Flüchtlingspolitik.
Auch in diesem Jahr möchte der Zug der Liebe die Aufmerksamkeit auf soziale Projekte richten, die sich bürgerschaftlich für ihre Nächsten, für Tiere oder die Umwelt engagieren.
Zur Finanzierung der Demonstration haben die Initiatoren eine Crowdfunding Kampagne ins Leben gerufen. Jeden Euro den sie über ihr gesetztes Spendenziel hinaus einnehmen, wollen sie zu 100% an die Vereine weitergegeben, die mit ihnen gemeinsam auf die Strasse gehen.

Foto: Jan Grewe

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien